Einfamilienhaus steht in Flammen

Gestern Abend (20.05) um kurz nach 22 Uhr wurde in einem Ortsteil von Oberschneiding (Landkreis Straubing) von Anwohnern der Brand eines seit längerem leer stehenden Einfamilienhauses festgestellt. Beim Eintreffen der sofort verständigten Feuerwehren stand bereits der komplette Dachstuhl in Flammen. Eine Gefahr für Anwohner bestand nicht, da sich das Haus etwas abgesetzt vom Ortsrand befand. Die Löscharbeiten übernahm ein Großaufgebot der örtlichen Feuerwehren. Hierbei wurden zwei Feuerwehrleute leicht verletzt.
Der Sachschaden am total zerstörten Gebäude beläuft sich auf rund 75.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizeiinspektion Straubing ermittelt.

 

pm/LS