Einbruch in Regenstauf geklärt: 38-Jähriger festgenommen

Das Polizeipräsidium Oberpfalz berichtet von einem bereits über ein Jahr zurückliegenden Einbruch, der nun aufgeklärt werden könnte. Ein 38 Jahre alter Mann aus Augsburg wurde bereits im Februar festgenommen. Er soll für einen Einbruch im Februar 2017 verantwortlich sein.

Die Meldung der Polizei:

Nach aufwändigen Ermittlungen konnte nun ein Tatverdächtiger zu einem Einbruch in Regenstauf im Februar 2017 ermittelt werden. Der 38-jährige Mann aus Augsburg wurde am 22.02.2018 in Augsburg festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Über den Einbruch haben wir bereits am 03.03.2017 berichtet. Im Zeitraum von Dienstag, 28.02.2017 bis Donnerstag 02.03.2017 war ein zunächst Unbekannter in ein Wohnhaus in der Telemannstraße in Regenstauf gewaltsam eingedrungen und machte Beute in Form von Bargeld, Schmuck und weiteren Gegenständen im Wert eines mittleren fünfstelligen Eurobetrages.

Insbesondere die professionelle Spurensicherung und die weiter damit einhergehenden und akribischen Ermittlungen der Kriminalpolizei Regensburg haben nun zu dem Tatverdächtigen geführt. Dabei bewährte sich wieder  die Zusammenarbeit der Ermittler mit dem Landeskriminalamt in München und der Kriminalpolizei Augsburg. Gegen den vermeintlichen Einbrecher ist nach Erhärtung des Tatverdachts ein Haftbefehl erlassen worden. Gegenstand der weiteren Ermittlungen ist zudem, ob der Mann für weitere Taten in Frage kommt.

Foto: Symbolbild

PM/MF