Ein Schaf im Pfaffensteiner

In Regensburg hat am Wochenende ein Schaf für Aufregung im Straßenverkehr gesorgt. Ein 44-Jähriger hatte das Tier in einem auf einen Anhänger verladenen Bretterverschlag transportiert. Ausgerechnet im Pfaffensteiner Tunnel öffnete sich die Behausung.. und das Schaf konnte in die vermeintliche Freiheit entkommen. Allerdings lief das Tier statt in die freie Natur lieber in den dunklen Tunnel hinein. Dort konnte es glücklicherweise von Aufmerksamen Verkehrsteilnehmern eingefangen werden, bevor ein schlimmer Unfall passierte. Einen neuen Namen hat das Schaf jetzt auch: Seine Retterin nannte es „Michael“.

 

MF