© pixabay.com/pixolga CC0 Public Domain

Donaustauf: Leiche in Donau gefunden – Identität unklar

Am Dienstagnachmittag, 05.09.2017, wurde im Uferbereich der Donau eine männliche Leiche aufgefunden. Die Identität des Mannes konnte bisher noch nicht eindeutig festgestellt werden.

Am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, sah ein Spaziergänger im südlichen Uferbereich der Donau eine tote Person liegen und verständigte die Polizei. Die männliche Leiche wurde daraufhin von der Feuerwehr geborgen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen ergaben sich keine Hinweise, die auf eine Gewalteinwirkung auf den Mann hindeuten. Aufgrund des Zustandes des Leichnams konnte die Identität des Toten bisher nicht eindeutig geklärt werden. Eine Obduktion durch das Institut für Rechtsmedizin Erlangen ist für Donnerstag, 07.09.2017, angesetzt.

 

Ursprüngliche Nachricht:

Wie die Polizei bestätigt, war heute bei Donaustauf (Landkreis Regensburg) die Wasserrettung im Einsatz. Am Telefon sagte ein Polizeisprecher gegenüber TVA, dass bei dem Einsatz in den Nachmittagsstunden eine männliche Leiche in der Donau gefunden wurde.

Der Fundort befindet sich wohl nahe Donaustauf, auf der Barbinger Seite der Donau. Näheres zum Fundort oder zur gefundenen Person konnte man uns heute nicht bestätigen. Die Kripo Regensburg ist informiert.

Die Leiche muss jetzt identifiziert werden, dann sollen die Angehörigen des Toten verständigt werden.

In Regensburg war am 29. August ein 17-Jähriger in die Donau gefallen. Die Suche nach dem Vermissten musste erfolglos abgebrochen werden. Ob es sich bei der heute gefundenen Person um den Vermissten handelt, konnte die Polizei nicht bestätigen.

MF