DJK Vilzing: Tobias Kordick kehrt zurück

Offensivallrounder Tobias Kordick kehrt zurück an den Huthgarten. Nach Abwehrspieler Mario Kufner steht seit dieser Woche auch der zweite Neuzugang für die kommende Spielzeit beim Fußballbayernligisten DJK Vilzing fest. Im Lager der Schwarzgelben darf man sich dabei über die Rückkehr von Angreifer Tobias Kordick freuen, der 24-jährige Offensivallrounder wechselt nach 4 Jahren beim ASV Cham im Sommer zurück an den Huthgarten.

Pressemitteilung DJK Vilzing

Bereits in seiner ersten Zeit bei der DJK in den Jahren 2014 bist 2017 verbuchte der gebürtige Ränkamer über 80 Bayernligaeinsätze im schwarzgelben Trikot. „Tobi war ja als 18-Jähriger schon bei uns im Verein und eigentlich als Jungspund damals schon Stammspieler in der Bayernligamannschaft. In den letzten Jahren ist er zu einem gestandenen Spieler gereift, wir trauen ihm absolut zu, dass er mit uns gemeinsam in den nächsten Jahren nochmal sportlich ein, zwei Schippen drauf legt und unser Offensivspiel bereichern wird“, freut sich Vilzing´s Leiter Sport Roland Dachauer über die Rückkehr des 24-jährigen Ränkamers an den Huthgarten.

„Wir wollen mit einer Mischung aus lokalen und regionalen Spielern in den kommenden Jahren sportlich erfolgreich sein. Tobi ist einer der talentiertesten Angreifer aus dem Landkreis Cham, ein prima Typ, er kommt jetzt ins beste Fußballeralter und noch dazu fühlt er sich auf nahezu allen Offensivpositionen daheim. Ich denke, die Personalie passt top zu uns, wir freuen uns alle sehr, dass das mit seiner Rückkehr geklappt hat“, gibt Sepp Beller, Sportlicher Leiter der Bayernligatruppe, Einblicke in die Gedankenspiele der Verantwortlichen.

„Recht viel mehr externe Neuzugänge wird es wahrscheinlich auch gar nicht mehr geben, wir sehen uns schon richtig gut aufgestellt für die nächste Saison und haben vielleicht noch ein bis zwei Baustellen, die wir extern schließen wollen,“ blickt Dachauer zufrieden auf den aktuellen Stand der Planung im Lager der Schwarzgelben.