Daniel Stiefenhofer bleibt ein weiteres Jahr beim EVR

Foto: Melanie Müller

Einer der besten deutschen Verteidiger in der Oberliga Süd bekennt sich weiterhin zum EV Regensburg. Der aus Füssen stammende Akteur wird in 2016/17 in seine dritte Saison in der Domstadt gehen.

Mit großer Erleichterung und viel Freude verkündet der EVR diese immens wichtige Vertragsverlängerung. Daniel Stiefenhofer spielte sich in seinem zweiten Jahr in der Oberpfalz in viele Manager-Notizbücher Eishockey-Deutschlands. Am Ende fruchteten aber die intensiven und positiven Gespräche zwischen den EVR-Verantwortlichen und Stiefenhofer, der mehrere lukrative Angebote aus der DEL2 ausschlug.

„Ich freue mich, dass ich mich frühzeitig mit den EVR-Verantwortlichen einigen konnte. In Regensburg fühle ich mich rundum wohl und finde ein professionelles sowie gefestigtes Umfeld vor. Seitdem ich hier bin, konnte ich mich persönlich weiterentwickeln und auch die sportliche Entwicklung der Mannschaft geht weiterhin steil bergauf. Dass ich außerdem in der Domstadt nach wie vor mein Studium betreibe, war ein weiterer Grund in dieser tollen Stadt für diese tollen Fans und den EV Regensburg weiter Eishockey zu spielen“, so Daniel Stiefenhofer zu den Beweggründen seiner Vertragsverlängerung.

Die Verlängerung der Zusammenarbeit bezieht sich zunächst auf die kommende Saison. Das Arbeitspapier ist für die Oberliga sowie die DEL 2 gültig. Somit ist Daniel Stiefenhofer neben Trainer Doug Irwin, Vitali Stähle und Peter Flache die vierte frühzeitig fixe Personalie beim Hauptrundenmeister der Oberliga Süd.

 

PM/JK