CSU-Politiker Welnhofer stellte Frau und Tochter an

Der ehemalige Regensburger Landtagsabgeordnete Peter Welnhofer (CSU) nutzte die Möglichkeit, Familienangehörige auf Staatskosten anzustellen. Das teilte der Bayerische Landtag mit. Kurz vor Inkrafttreten des Beschäftigungsverbots im Jahr 2000 stellte der CSU-Politiker seine Tochter an. Seine Ehefrau war bereits seit 1999 offiziell für ihn tätig. Insgesamt 16 Abgeordnete haben im Jahr 2000 noch die Gelegenheit genutzt, Verwandte anzustellen.

 

 

Foto: TVA/Bayerischer Landtag

29.05.2013/CB