Cham: Zwei Türen eingeschlagen – wegen 12 Euro

Die Chamer Polizei berichtet von zwei äußert ungeschickten Schuldeneintreibern. Am Samstagnachmittag haben der 28-jährige Chamer und sein 29-jähriger Bekannter zunächst die Verglasung einer Wohnungstür in der Bäumlstraße eingeschlagen. Laut Polizei haben die zwei erheblich angetrunkenen Männer erst später bemerkt, dass es die falsche Tür war.

Und so waren sie gegen 21:30 Uhr erneut „zur Stelle“ und schlugen eine weitere Scheibe ein. Der Auslöser für die Aktion waren Schulden, die ein Bekannter bei den beiden hatte. Sage und schreibe 12 Euro wollten die rabiaten Chamer auf diese sehr ungehobelte Weise eintreiben. Der angerichtete Sachschaden ist viel höher. Für rund 200 Euro werden die beiden laut Polizei aufkommen müssen. Ausserdem erwartet sie ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Zu allem Überfluss hat sich der 28-Jährige bei der Aktion auch noch eine stark blutende Wunde an der Hand zugezogen.

PM/MF