© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Cham: Wildunfälle leicht rückläufig

Am Montagmorgen ist es im Landkreis Cham zu einem Wildunfall gekommen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass die Zahl der Wildunfälle in diesem Jahr nur leicht rückläufig ist. 

Die Meldung der PI Cham:

Am Montag um 6 Uhr kam auf der B 22 bei Grafenkirchen zu einen Zusammenstoß eines Opel mit einem Reh. Das Fahrzeug wurde dabei so schwer beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. In diesem Jahr kam es bereits zu 320 Wildunfällen. Trotz des zur Zeit geringerem Verkehrsaufkommens ist die Zahl an Wildunfällen nur leicht rückläufig.

Im Vergleich zum Vorjahr mit 341 Zusammenstößen im gleichen Zeitraum ergibt dies eine Wert von 6,4 % weniger.