Cham: Versuchter Raubüberfall auf Spielhalle

Mittwochnacht verübten zwei bisher unbekannte Täter einen Raubüberfall auf eine Spielhalle in der Altstadt von Cham. Das Vorhaben scheiterte, die Räuber flüchteten ohne Beute.

Die beiden Männer hielten sich am Mittwoch, 12.10.2016, gegen 22.45 Uhr, zunächst in der in der Ludwigstraße gelegenen Spielhalle auf und spielten dort. Anschließend gingen sie zur Spielhallenaufsicht und führten mit ihr ein kurzes Gespräch. Dabei holte der größere der beiden Täter plötzlich ein Werkzeug hervor. Er bedrohte damit die 22-Jährige Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die junge Frau um Hilfe rief, verließen beide Täter die Spielhalle und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Angestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

 Die beiden männlichen Täter werden folgendermaßen beschreiben:

  • Der erste ist ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, er war bekleidet mit Jeanshose und einer hellgrauen Kapuzenjacke. Der Mann sprach hochdeutsch.
  • Der zweite Täter ist  ebenfalls ca. 30 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, hat braune Haare. Er trug Jeanshose und eine schwarze Kapuzenjacke.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Regensburg geführt, die Beamten der Kripo haben noch in der Nacht mit der Arbeit vor Ort begonnen.

Wer Zeuge des Überfalls wurde bzw. die Täter auf ihrer Flucht beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.

PM/MB