Cham: Unfallursache klärt sich langsam

Vergangene Woche hat uns ein ein tragischer Verkehrsunfall in Cham erschüttert, bei dem eine junge Mutter ums Leben gekommen ist. Bei einer Massenkarambolage, die sich auf den Unfall hin ereignete, wurden weitere 18 Menschen teils schwer verletzt.

Eine Woche lang hat die Polizei jetzt die Unfallursache ermittelt. Der VW Polo, in dem auch die verstorbene Frau gesessen war, geriet – aus noch immer ungeklärten Gründen – auf die Überholspur des Gegenverkehrs. Erst hatte die Polizei einen anderen Fahrer als Unfallverursacher im Verdacht. Der Polo stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Im weiteren Verlauf fuhr dieses Auto gegen noch zwei weitere Autos auf seiner Gegenfahrbahn. Drei hinterherfahrende Pkw prallten in der Folge noch in die Unfallstelle. Die Auswertung der genaueren Unfallursachen dauert aber noch immer an.

 

SC