Cham: Unbekannter bricht Hasen das Genick

Die Polizei in Cham berichtet von einem Einsatz im Stadtteil Laichstätt: Ein Unbekannter Täter hat in der Nach von Samstag auf Sonntag in einer Garage einen Hasenstall geöffnet und die drei darin befindlichen Hasen getötet. Laut Polizei muss es ein Mensch gewesen sein, da der Stall zu gut gesichert war, als dass ihn andere Tiere öffnen könnten.

Der Bericht der Polizei:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der in der Garage eines Einfamilienhauses befindliche Hasenstall durch einen Unbekannten geöffnet. In dem Stall befanden sich drei Hasen der drei Kinder. Die Tiere wurden aus dem Stall genommen und ihnen das Genick gebrochen. Die Hasen wurden dann direkt im Garten vor den Fenstern des Anwesens abgelegt. Da der Hasenstall gut gesichert und nur schwer zu öffnen war, schließt die Familie eine Tat durch ein Fuchs, Marder oder sonstigen Tier aus. Die Familie hat keinerlei Tatverdacht.

Foto: Symbolbild aus TVA-Archiv

PM/MF