© Günther Richter / pixelio.de

Cham: Gasleitung beschädigt – Großeinsatz

Zu einem Großeinsatz der Chamer Feuerwehr kam es am Freitagmittag in der Gartenstraße. Von einem Bewohner des mehrstöckigen Gebäudes mit insgesamt 16 Wohneinheiten wurde starker Gasgeruch gemeldet. Sämtliche Anwohner wurden darauf durch Kräfte der eingesetzten Feuerwehr und der Polizei evakuiert. Vorsorglich war auch das BRK vor Ort. Die vor Ort gemessene Gaskonzentration betrug 60 Prozent der unteren Explosionsgrenze. Durch sofortiges Öffnen aller Fenster konnte der Wert schnell gesenkt werden. Durch eingetroffene Mitarbeiter des Gasversorgers wurde dann schnell das Leck gefunden und abgeriegelt. Wie sich herausstellte, wurde bereits vor mehreren Tagen bei technischen Arbeiten in der Wohnung einer Mieterin deren Leitung angebohrt. Nach dem Einsatz konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück, die beschädigte Leitung  wurde noch am selben Tag durch einen Installateur ausgetauscht. Verletzte waren nicht zu beklagen.

 

Pressemitteilung PI Cham