Cham: Autofahrer ignorieren ohnmächtige Joggerin

Mehrere Autofahrer sollen eine verunglückte Joggerin in Cham ignoriert haben und weitergefahren sein.

Einen eventuellen Fall von unterlassener Hilfeleistung prüft derzeit die Chamer Polizei. So kam am Sonntag (20.01). kurz nach 7 Uhr ein Ehepaar aus der Gemeinde Pemfling zur Chamer Polizei.

Beide, 52 Jahre alt, waren beim Joggen in der Chamer Innenstadt unterwegs, als die Frau in der Waldschmidtstraße, etwa in Höhe der Apotheke stürzte und zeitweise nicht mehr ansprechbar bzw. ohnmächtig war. Der Ehemann wollte mehrere Fahrzeuge anhalten, um Hilfe zu bekommen. Allerdings sollen alle Fahrer, darunter ein Taxler, die Anhalteversuche des Mannes ignoriert haben.

Der Ehemann hat seine verletzte Frau dann einige Hundert Meter zu Fuß zur Polizeiinspektion gebracht, berichtete ein Polizeisprecher. Dort leisteten die Beamten Erste Hilfe und riefen einen Rettungswagen. Die Frau kam ins Krankenhaus. Die Polizei prüft nun, ob sich die Autofahrer der unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht haben.

 

 

Pressemitteilung PI Cham