Busse streiken 24 Stunden lang – Schulbusse fahren

Die Beschäftigten des Regensburger Verkehrsverbundes haben heute teilweise ihre Arbeit niedergelegt. Die Buslinien 1, 6, 9 und 10 sowie die Schulbuslinien fuhren nach Plan. Alle anderen Busse sind in einen 24 stündigen Ausstand getreten. Die Gewerkschaft verd.di fordert im Tarivvertrag Nahverkehr bei einer Laufzeit von einem Jahr eine Anhebung der unteren Löhne um 120 Euro und eine weitere Steigerung um vier Prozent. Zuletzt waren die Verhandlungen mit dem Arbeitgeberverband in der dritten Runde gescheitert. Weitere Streiks seien in dieser Woche nicht mehr zu befürchten. Allerdings könne es bei keiner Einigung nächste Woche schon wieder anders aussehen, so ver.di.

CS/ MK