Burglengenfeld: Ermittlungserfolg nach Einbruch in Geschäft für Tierbedarf

Nach einem Einbruch im Juli 2017 in ein Ladengeschäft für Tierbedarf an der Regensburger Straße gelang es der Kripo Amberg nun im Nachgang einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Der Beschuldigte befindet sich derzeit bereits wegen anderer Delikte in einer Justizvollzugsanstalt.

In der Nacht auf Donnerstag, 13.07.2017, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in die Verkaufsräume eines Geschäftes an der Regensburger Straße ein. Sie brachen verschiedene Behältnisse auf, entwendeten Bargeld im unteren fünfstelligen Bereich und konnten schließlich unerkannt flüchten. Hierbei verursachten die Täter einen erheblichen Sachschaden.

Die akribische Tatort- und Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizeiinspektion Amberg führte nun zur Identifizierung eines mutmaßlich beteiligten 38jährigen rumänischen Staatsangehörigen. Dieser Mann sitzt bereits wegen anderer ihm zur Last gelegten Straftaten in einer Justizvollzugsanstalt.
Die Ermittlungen der Kripo Amberg nach weiteren möglichen Tatbeteiligten dauern an.

PM/MF