Bremse mit Gas verwechselt: Rentner quetscht Ehefrau ein

Tragischer Unfall in Mainburg: Am Freitag, 11.09.2015, um 12:45 Uhr, fuhr ein 77-jähriger Mainburger mit seinem Pkw rückwärts. Seine 57-jährige Ehefrau wollte ihn einweisen und stellte sich hierbei zwischen Pkw und Garagentor. Nach ersten Erkenntnissen rutschte der Fahrer vom Brems- aufs Gaspedal und fuhr mit Vollgas in Richtung Garagentor. Seine Frau wurde zunächst zwischen dem Pkw und dem Tor eingequetscht. Als das Tor nachgab, wurde sie zwischen dem fahrenden und einem hinter dem Garagentor stehenden, weiteren Pkw eingequetscht. Sie wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchener Klinikum geflogen. Der Fahrer hatte sich leicht verletzt und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Sowohl das Garagentor, als auch ein Pkw wurden beschädigt. Die Staatsanwaltschaft hatte zur Ermittlung der genauen Unfallursache einen Gutachter eingeschalten.

MK/ pm