Borkenkäfer sorgen wieder für Schäden

Der milde Winter sorgt für eine starke Verbreitung der Borkenkäfer in Ostbayerns Wäldern. Die Regierungen von Niederbayern und der Oberpfalz haben daher Waldbesitzer aufgerufen, ihre Bäume regelmäßig auf Schädlingsbefall zu überprüfen. Auch Mischwälder und Holzlagerstätten, die 500 Meter von einem Nadelwald entfernt sind, gehören ab sofort zu Gefährdungsgebieten. Normalerweise ist der Borkenkäfer eher in Nadelwäldern verbreitet.

 

CB