Bogen: Zweistelliger Millionenschaden bei Brand in Hendl-Schlachterei

Beim Brand in einer Hähnchen-Schlachtanlage im niederbayerischen Bogen ist laut Polizei ein zweistelliger Millionenschaden entstanden. Zwei Feuerwehrleute seien leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Das Feuer sei gegen Mitternacht in der Halle ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten am Morgen noch an. Etwa 360 Feuerwehrleute und 20 Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes seien noch im Einsatz. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt. Die Staatsstraße 2125 war stellenweise gesperrt, der Berufsverkehr war beeinträchtigt.

Fotos: Kamera24

dpa/mg