Blutkrebs: Kleiner Lucas (5) braucht Hilfe

Der 5 -jährige Lucas aus Waffenbrunn (Landkreis Cham) ist an Blutkrebs erkrankt. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, veranstaltet die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei am Sonntag, 12. Juli 2015 von 11:30 bis 17:00 Uhr eine Registrierungsaktion. Die Registrierung findet in der Schulturnhalle Waffenbrunn, Amselweg 4, 93494 Waffenbrunn statt.

Jeder kann helfen: Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, darf sich als Spender aufnehmen lassen und jeder kann Geld spenden, um die Registrierungen finanziell zu ermöglichen.

Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler hat die Schirmherrschaft für die Registrierungsaktion übernommen. Er freut sich über jeden potenziellen Spender: „Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Mensch typisieren lassen. Das ist gelebte Solidarität.“

 

Warum werden Spender gesucht?

Ende April bekam Lucas Husten und Fieber, alles deutete auf einen grippalen Infekt hin. Da die Beschwerden nicht nachließen, ging Familie Schmaderer mit ihrem Sohn zum Arzt. Das Blutbild des 5-Jährigen ergab jedoch eine schockierende Diagnose: Lucas hat Blutkrebs. Die Chemotherapie konnte ihn nicht heilen, deshalb wird nun ein geeigneter Fremdspender für ihn gesucht.
 
Lucas kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Doch wie findet man einen solchen Spender? Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20.000, bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich eventuell unter mehreren Millionen kein ’genetischer Zwilling’.
 
Die Suche ist aber auch deshalb so schwer,weil noch immer viel zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn: Wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden.

Pressemeldung/MF