Blaibach: Hoher Sachschaden nach Unfall

Die Polizeiinspektion Bad Kötzting berichtet von einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Am Donnerstag (25. Februar) war ein 31-Jähriger mit seinem Audi bei Blaibach unterwegs. Offenbar viel zu schnell, denn laut Polizei kam er nach links von der Fahrbahn ab und wurde nach einer kurzen Schleuderpartie durchs Bankett sogar noch durch eine Böschung hochkatapultiert. So prallte das hochwertige Auto in einer Höhe von über 4 Metern gegen zwei Birken.

Glücklicherweise wurden Fahrer und Beifahrer nur leicht verletzt. Sie konnten das Fahrzeug selbst verlassen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest beim Fahrer brachte ein positives Ergebnis hervor – sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 100.000 Euro.

MF

 

Der Polizeibericht

Am Donnerstag, 25.02.2021, 18.50 Uhr, kam ein 31-Jähriger mit einem Audi S6 Avant auf der Fahrt von Bad Kötzting Richtung Miltach, Höhe Hetzenberg, aufgrund offenbar extrem überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte ca. 200 m auf dem Bankett, fuhr dabei Leitpfosten, Kilometrierungsschild und einen hölzernen Telefonmasten um, wurde dann an der Böschung hochkatapultiert und prallte in einer Höhe von 4 – 5 m gegen zwei Birken. Anschließend kam der Pkw in der Wiese zum Liegen.

Fahrer und Beifahrer konnten das Auto selbst verlassen, sie wurden leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Nachdem beim Fahrer ein Alcotest positiv war, wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Am Audi entstand Totalschaden in Höhe von 100000 Euro.

Polizeimeldung