Betrunkener fährt nach Polizeikontrolle mit Zweitschlüssel weiter

Ein sturzbetrunkener 55-Jähriger ist am Donnerstagabend gleich zwei Mal mit dem Auto unterwegs gewesen. Beide Male sei er anderen Verkehrsteilnehmern wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann musste zwar Führerschein und Autoschlüssel abgeben, als er in Hohenkammer (Landkreis Freising) das erste Mal von der Polizei aufgehalten wurde – offenbar ist er dann aber einfach mit dem Zweitschlüssel weitergefahren.

Als die Beamten erneut eintrafen, schlief der 55-Jährige mit dem Kopf auf dem Lenkrad. Ihm wurde nun auch der Zweitschlüssel seines Wagens abgenommen. Nachdem der Mann bei der ersten Kontrolle über 2,5 Promille im Blut gehabt habe, seien es beim zweiten Mal fast 2,8 Promille gewesen, sagte die Polizei.

dpa