Zahl der Arbeitslosen in Bayern sinkt auf knapp 244 000

Der milde Winter hat trotz der derzeitigen konjunkturellen Abkühlung für einen Rückgang der Arbeitslosigkeit in Bayern gesorgt. Im Februar waren 243 786 Menschen ohne Arbeit. Das sind 2,3 Prozent oder 5716 Personen weniger als im Januar, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Nürnberg mitteilte.

Die Arbeitslosenquote reduzierte sich leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent. Im Vergleich zum Februar vor einem Jahr liegt die Arbeitslosigkeit jedoch um 2,5 Prozent oder 6012 Personen höher.

Der Chef der Regionaldirektion, Ralf Holtzwart, sagte: «Aus aktuellem Anlass wissen wir, dass sich viele Betriebe in Bayern Gedanken machen, dass durch das Coronavirus Lieferengpässe oder Schutzmaßnahmen entstehen können, die erhebliche Arbeitsausfälle verursachen. Die Arbeitsagenturen sind auf solche Situationen gut eingestellt.» Bei Beratungs- und Informationsbedarf zu Kurzarbeitergeld empfehle er Arbeitgebern, sich mit der lokalen Arbeitsagentur in Verbindung zu setzen.

dpa