Bayern: In den Wäldern dürfen vorerst keine Nadelbäume mehr gefällt werden

Die Bayerischen Staatsforsten haben einen Einschlagstopp bis vorerst Ende November 2017 festgelegt. Mit sofortiger Wirkung darf auf der gesamten Bayerischen Staatswaldfläche kein Nadelfrischholz mehr gefällt werden. Durch das starke Unwetter vergangene Woche und dem momentanen Borkenkäfer-Befall soll somit einem Überangebot am Holzmarkt entgegengewirkt werden.

 

pm/MB