Bad Abbach: Alkoholisierter LKW-Fahrer fährt nach Unfall weiter

Am Mittwoch hat ein Lastwagenfahrer auf der B16 bei Manching beim Überholen einen anderen Lastwagen gestreift. Statt anzuhalten hat der Mann seine Fahrt einfach fortgesetzt. Später hat sich herausgestellt, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. 

Am 29.04.2020, gegen 12:15 Uhr ereignete sich auf der B 16 bei Manching ein Unfall zwischen zwei Lkw. Dabei überholte ein 49-jähriger rumänischer Lkw-Fahrer einen vor ihm fahrenden Lkw. Während dem Überholvorgang streifte der Lkw des 49-Jährigen die linke Fahrzeugseite des anderen Lkw, so dass an diesem ein Sachschaden im unteren vierstelligen Euro-Bereich entstand.

Nach dem Unfall blieb der 49-Jährige jedoch nicht stehen, sondern setzte seine Fahrt unbeirrt weiter. Der Fahrer des beschädigten Lkw fuhr dem Flüchtigen hinterher und verständigte gleichzeitig die Polizei. Der Unfallverursacher konnte schließlich auf der B 16, kurz vor Bad Abbach gestellt werden.

Bei der Überprüfung des Fahrers konnte bei diesem Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest bestätigte eine Alkoholisierung des Rumänen. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt.

Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde zudem noch eine Sicherheitsleistung bei dem ausländischen Fahrer erhoben. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt bis zum Abbau der Alkoholisierung unterbunden.

 

Polizeimeldung PI Kelheim