B20 bei Cham: Unfall – Ausfahrt zu spät gesehen

Mittwochnacht ist ein voll besetztes Fahrzeug auf der B20 bei Cham verunglückt. Die Insassen sind jedoch nur leicht verletzt worden. 

Am 26.04.2019, gegen 02:20 Uhr befand sich eine 20-jährige mit vier weiteren Insassen in ihrem Pkw BMW auf der B 20 Cham in Fahrtrichtung Furth im Wald. Die jungen Leute waren auf der Rückfahrt von einem Chamer Schnellrestaurant in ein regionales Schullandheim.

Die 20-jährige Fahrerin registrierte die Ausfahrt der Anschlussstelle Weiding zu spät und verriss das Steuer. Das Fahrzeug schleuderte infolge dessen zunächst gegen ein Hinweiszeichen, im weiteren Verlauf über eine Wiese und schlussendlich eine Böschung hinunter in die Leitplanke.

Die fünf Insassen wurden aufgrund des Unfallgeschehens leicht verletzt, konnten sich jedoch selbständig aus dem total beschädigten Fahrzeug befreien. Sie wurden zur Anschlussbehandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Durch die Feuerwehren Cham und Weidung wurden Verkehrslenkungsmaßnahmen und technische Hilfe geleistet.

 

Pressemitteilung PI Cham