B16 bei Wenzenbach teilweise gesperrt

Pendler zwischen Regensburg und Roding müssen sich von Montag an auf längere Fahrzeiten einstellen. Die B16 wird zwischen Wenzenbach und Bernhardswald dreispurig ausgebaut und daher teilweise gesperrt. Autofahrer in Richtung Cham werden durch den Ort Wenzenbach umgeleitet. Erst bei Bernhardswald geht es wieder zurück auf die Bundesstraße. Das macht zwar nur einen Umweg von fünf Kilometern, allerdings ist innerorts mit Staus zu rechnen. In Richtung Regensburg fließt der Verkehr normal. Die Arbeiten dauern rund ein Jahr. Während der Winterpause soll die Teilsperrung für einige Wochen aufgehoben werden.

 

CB