Aus 50 mach 200: „Facebook-Party“ läuft aus dem Ruder

So hatte sich ein 15-Jähriger aus Weiden seinen Partyabend nicht vorgestellt, als er die Einladung zur Feier via Facebook veröffentlichte. So kamen am gestrigen Abend nicht nur die geplanten 50 Personen zur Party im Stadtwesten sondern ca. 200. Die Feierlichkeit lief dann aus dem Ruder und die teilweise angetrunkenen Partygäste „verwüsteten“ das Wohnhaus vom Keller bis zum Dach. Teile des Mobiliars fanden sich in angrenzenden Gärten und auf der Straße verstreut wieder. Es gingen in diesem Zusammenhang mehrere Notrufe bei der Polizei ein. Zwei Streifen der Polizei Weiden beendeten die Party und schickten die „ungebetenen Gäste“ nach Hause.