Aquaplaning-Unfälle in Mainburg und Schierling

Fast zeitgleich ereigneten sich am Freitag (28.08., gegen 17 Uhr) zwei Aquaplaning-Unfälle bei Mainburg und Schierling. In beiden Fällen war laut Polizei überhöhte Geschwindigkeit auf den nassen Fahrbahnen unfallursächlich.

PKW-Überschlag bei Mainburg 

Eine 38-Jährige kam aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn zwischen Mainburg und Ebrantshausen nach links von der Fahrbahn ab. Ihr Kleinbus überschlug sich dabei und kam auf dem Dach in einem Maisfeld zum Liegen. Die Fahrerin wurde mittelschwer verletzt mit einem Rettungswagen in das Klinikum Mainburg verbracht. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Glimpflicher Unfall bei Schierling

Ein 31-Jähriger schlitterte bei Schierling in die Leitplanke. De Mann war auf der B 15neu in Richtung Landshut unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Anschließend schleuderte er in die Mittelleitplanke und zurück in die rechte Schutzeinrichtung. Dort kam er am Seitenstreifen zum Stehen. Aufgrund mehrerer Fahrzeugteile auf der kompletten Fahrbahn wurde die B 15neu kurzweilig komplett durch die Freiwillige Feuerwehr Teugn gesperrt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

pm/LS