Anrufe durch falsche Polizisten im Bereich Hemau, Ihrlerstein und Riedenburg

Am Freitagvormittag (06.04.) haben sich mehrere Personen bei örtlichen Polizeiinspektion in Kelheim und Nittendorf gemeldet und diese über verdächtige Anrufe in Kenntnis gesetzt. Inhalt der Telefonate war folgender Sachverhalt:

  • Angebliche Kriminalbeamte haben vorgegeben, Einbrecher gefasst zu haben. Aufgrund dieser Festnahme hätten sich Hinweise auf geplante Einbrüche bei den Angerufenen ergeben. Mit Hilfe der Kontaktaufnahme durch die angeblichen Polizisten versuchten diese nun an Informationen bezüglich der Vermögensverhältnisse und Lebensumstände zu gelangen. Im Anschluss sollte dann versucht werden, die älteren Mitbürger dazu zu bringen, Geldbeträge oder ähnliches bei den Tätern „in Sicherheit“ zu bringen, damit bei einem Einbruch nichts mehr vorhanden wäre.

Bei sämtlichen gemeldeten Fällen ließen sich die angerufenen Senioren aber auf nichts ein und verständigten sofort die „richtige“ Polizei, die auch umgehend die Ermittlungen aufnahm und erste Daten sichern konnte.

pm/LS