Mo, 11.10.2021 , 20:16 Uhr

Oberpfalz/Cerchov (CZ): 8-jährige Julia vermisst - Öffentlichkeitsfahndung

Seit gestern Nachmittag laufen am Berg Cerchov (Tschechische Republik) intensive Suchmaßnahmen nach einem Mädchen aus Deutschland.

Update: Das vermisste Mädchen wurde lebend im tschechischen Wald gefunden und Sanitätern übergeben! 

Update der Polizei Oberpfalz (11.10., 20:15 Uhr):

Den ganzen Montag über wurden intensive und mit den tschechischen Behörden eng abgestimmte Suchmaßnahmen in Tschechien und in Bayern durchgeführt. Leider blieben diese bislang ohne Ergebnis. An dem Einsatz waren bislang über 800 Einsatzkräfte aus beiden Ländern  beteiligt.

Zum Einsatz kamen über 40 Suchhunde, darunter mehrere Personensuchhunde (Mantrailer) und Flächensuchhunde. Ferner setzte die Polizei mehrere Einsatzhundertschaften der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Polizeihubschrauber, Multicopter (Drohnen) und Streifen ein. Von den Hilfsorganisationen waren etliche Kräfte der Feuerwehr, der Bergwacht, des THW und des Rettungsdienstes bei der Suche eingesetzt.

Auch in der kommenden Nacht werden alle möglichen Suchmaßnahmen fortgeführt. Dabei werden die Helferinnen und Helferin insbesondere mit geländegängigen Fahrzeugen im Suchbereich unterwegs sein.

Über das Ergebnis wird am morgigen Vormittag berichtet.

 

PP Oberpfalz

Hunderte Polizeibeamte, Feuerwehrleute und andere Helfer durchkämmen den dichten Wald rund um den tschechischen Berg Cerchov (Schwarzkopf), etwa zwei Kilometer von der bayerischen Grenzstadt Waldmünchen entfernt. Stundenlang kreist ein Polizeihubschrauber über dem unwegsamen Gelände. Alle suchen ein acht Jahre altes Mädchen aus Berlin.

Eine Familie aus Berlin war hier am Sonntag beim Wandern - Sohn, Tochter und Neffe des Ehepaars spielten im Wald. Irgendwann, so schildert es die Polizei, verloren die Eltern die drei Kinder aus den Augen. Voller Angst verständigten sie Rettungskräfte. Der sechsjährige Sohn und der neunjährige Neffe des Paares wurden schließlich am frühen Sonntagabend wieder gefunden. Die achtjährige Tochter blieb verschwunden - und irgendwann wurde es dunkel und sehr kalt.

Nach Informationen der tschechischen Nachrichtenagentur CTK beteiligten sich nach dem Verschwinden rund 200 Polizisten und Feuerwehrleute an der Suchaktion in der Umgebung des Cerchov, der höchsten Erhebung des Oberpfälzer Waldes. In der Nacht und am Morgen lagen die Temperaturen in der dicht bewaldeten Gegend um den Gefrierpunkt - und trotz aller Bemühungen blieb das Mädchen verschwunden. Von einem Verbrechen geht die Polizei nicht aus, das Kind habe sich wahrscheinlich verlaufen.

Am Montagmittag startete das Polizeipräsidium Oberpfalz eine Öffentlichkeitsfahndung mit einem Foto der vermissten Achtjährigen. Rund um den Berg werde intensiv nach ihr gesucht, sagte Dominic Stigler vom Polizeipräsidium in Regensburg. Am Montagnachmittag seien zeitweise über 700 Einsatzkräfte aus Bayern und Tschechien an der Suchaktion beteiligt gewesen, so Stigler - darunter Bereitschaftspolizei, Feuerwehr, Bergwacht und Rettungshundestaffel. Mehr als 40 Personensuchhunde machten sich auf die Spur des vermissten Mädchens.

«Es ist ein schwieriges Gelände, ringsherum ist tiefer Wald», sagte die tschechische Polizeisprecherin Dana Ladmanova. Alle verfügbaren Kräfte seien vor Ort im Einsatz, von Bereitschaftspolizisten bis hin zu Feuerwehrleuten. Bei der Suche helfen auch Förster und Mitarbeiter des Nationalparks Böhmischer Wald (Sumava), die sich in dem unwegsamen und teils felsigen Terrain auskennen.

Die Familie der Achtjährigen werde psychologisch betreut und parallel von der Polizei befragt, sagte Polizeisprecher Stigler. Ob Eltern, Bruder und Cousin ungefähr sagen können, wo sie das Mädchen aus den Augen verloren haben? «Es ist eben ein riesiges Waldgebiet», sagt der Polizeisprecher. «Deshalb ist es für einen Sechs- und einen Neunjährigen natürlich schwierig, das zu lokalisieren.»

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sicherte der Familie zu, dass ununterbrochen weitergesucht werde, bis das Kind gefunden sei. «Wir setzen alles daran, die Achtjährige schnellstmöglich zu finden, Tag und Nacht», sagte er der «Bild»-Zeitung.

 

dpa/MB

Pressemitteilung der Polizei

Am Sonntag, 10. Oktober 2021, waren Eltern aus dem Großraum Berlin mit ihren beiden Kindern und einem Neffen auf dem Berg Cerchov (deutsch: Schwarzkopf) wandern. Er liegt ca. 2 km von der deutsch-tschechischen Grenze entfernt, in etwa in der Mitte eines Dreiecks der Orte Waldmünchen, Furth im Wald und Domažlice.  Nach derzeitiger Sachlage spielten die Kinder und entfernten sich von den Eltern. Nachdem die Kinder daraufhin nicht mehr auffindbar waren, wurden Rettungskräfte verständigt. Während ein Sohn und der Neffe der Familie wieder aufgefunden werden konnten, blieb die achtjährige Tochter Julia seit ca. 17 Uhr abgängig.

 

Wer hat Julia gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt der Polizeinotruf 110 entgegen.

 

PP Oberpfalz

Das könnte Dich auch interessieren

22. Nov 2021 13:18 Regensburg: Auto-Diebstahl aus Lagerhalle - Tatverdächtiger festgenommen Bereits am Mittwoch, den 17. November 2021 wurde in eine Lagerhalle in Regensburg eingebrochen und daraus ein hochwertiges Fahrzeug entwendet. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug am Freitag auf der BAB A6 bei Waidhaus in Fahrtrichtung Tschechien festgestellt werden. Der Fahrzeugführer, ein 33-jähriger, tschechischer Staatsbürger, wurde zur Kontrolle durch Beamte der GPI Waidhaus und 15. Nov 2021 19:56 Oberpfalz/Niederbayern: Polizei kontrolliert Einhaltung von Corona-Regeln 15. Nov 2021 12:45 Seubersdorf: Unbekannter legt Steine auf Zuggleis 13. Nov 2021 08:38 Burglengenfeld: Fußgänger stirbt bei Verkehrsunfall In Burglengenfeld im Landkreis Schwandorf ist am Freitag ein Fußgänger von einem Auto erfasst worden. Der 50-Jährige verstarb noch am Unfallort.   Am Freitag, 12.11.2021, gegen 20:20 Uhr befuhr eine 46jährige aus dem Landkreis Schwandorf mit ihrem PKW Skoda die Ortsumgehung Burglengenfeld. Auf Höhe der Unterführung mit der Kallmünzer Straße betrat ein 50jähriger aus dem