Alexander Nandzik ist dritter Neuzugang beim Jahn

Der SSV Jahn verpflichtet Linksfuß Alexander Nanzig auf Leihbasis und präsentiert damit die angekündigte Verstärkung für die Flügel: „Alexander Nandzik kann auf der linken Außenbahn auf allen Positionen spielen. Mit ihm gewinnen wir damit wichtige Variationsmöglichkeiten für unseren Defensiv- als auch für den Offensivverbund hinzu. Mit dieser Variabilität und seinen fußballerischen Qualitäten passt er gut in unsere Mannschaft.“, begründet der Geschäftsführer Profifußball, Christian Keller, die Verpflichtung des Neuzugangs.

 

Alexander Nandzik wurde in der Nachwuchsabteilung des 1. FC Köln ausgebildet und lief für die Domstädter in der B- und A-Junioren Bundesliga West auf. 2011 heuerte er bei der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf an, wo er zum Stammspieler in der Regionalliga West reifte. Zwei Jahre später schaffte Nandzik den Sprung zum SV Wehen Wiesbaden. Nach zwei Jahren und 30 Drittligaeinsätzen zog es ihn zu Beginn dieser Saison zum Chemnitzer FC. In der laufenden Saison bringt er es auf immerhin 15 Pflichtspiele für die Sachsen. Dabei gelangen ihm zwei Vorlagen sowie ein Tor. Nachdem ihm sein Stammverein in der Rückrunde jedoch keine Einsatzzeiten mehr garantieren konnte, kam der Kontakt nach Regensburg zustande. Nun freut sich der Rheinländer, dass die Ausleihe zum SSV Jahn sehr zügig vollzogen werden konnte: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit Herrn Keller und Herrn Herrlich und gehe mit vollem Elan in das halbe Jahr beim Jahn. Wir sind ein richtig gutes Team, das in den verbleibenden Spielen alles aus sich herausholen will. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass wir eine gute Restsaison spielen.“

Alexander Nandziks Vertrag in Chemnitz läuft noch bis zum 30.06.2017. Beim SSV Jahn erhält der Neuzugang das Trikot mit der Rückennummer 37.

pm/ER