© Alexander Auer

Abensberg: Tödlicher Verkehrsunfall

Am Mittwochabend ereignete sich auf der Kreisstraße KEH 19 zwischen Abensberg und Kelheim ein tödlicher Verkehrsunfall. Der Fahrer des Unfallautos hat das Unglück nicht überlebt, die Beifahrerin ist mittelschwer verletzt worden. 

Die Meldung der PI Kelheim:

Am Mittwoch, den 12.02.2020, gegen 21.00 Uhr fuhr ein 22-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Seat auf der Regensburger Straße von Abensberg kommend in Richtung Kelheim. Kurz vor der Einfahrt zum Berufsbildungswerk kam er aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 22-jährige Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Seine 16-jährige Beifahrerin erlitt bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sowohl der Fahrer als auch die Beifahrerin wurden im Pkw eingeklemmt und mussten befreit werden.

Vor Ort waren ortsansässige Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzt, sowie Notfallseelsorger im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft beorderte einen Gutachter an die Unfallstelle und ließ das Unfallfahrzeug sicherstellen. Die Kreisstraße musste für den Verkehr vollständig gesperrt werden.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro.

© Alexander Auer