Abensberg: Autofahrer fährt gegen Trafostation – schwer verletzt

Bei Arnhofen im Landkreis Kelheim ist am Dienstagmorgen (7. Juli 2020) ein Autofahrer alleinbeteiligt von der Straße abgekommen und gegen eine Trafostation gefahren. Er wurde schwer verletzt. 

Am Dienstag, gegen 09:00 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße KEH 19 von Abensberg in Richtung Arnhofen. An der Abzweigung zur Arnhelmstraße in Arnhofen wollte er nach rechts abbiegen. Beim Abbiegen verlor er alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Trafostation.

Der 20-Jährige war nach dem Unfall ansprechbar, allerdings musste er mit Verdacht auf einen Beckenbruch in die Goldbergklinik verbracht werden. Sein Auto wurde in der Front stark beschädigt und musste abgeschleppt werden, an der Trafostation wurde die Türe beschädigt.

Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.

Unfallursache war nach ersten Erkenntnissen überhöhte Geschwindigkeit.

 

 

Pressemitteilung PI Kelheim