© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Ab 2. Juni: Staatliche Bibliotheken in Regensburg wieder normal geöffnet

Es ist ein kleiner Schritt in Richtung Normalität. Ab 2. Juni haben die Staatlichen Bibliotheken in Regensburg wieder wie vor der Corona-Krise geöffnet. Trotzdem gibt es Einschränkungen, wie eine reduzierte Anzahl an Sitzplätzen in den Lesesälen. Ab sofort ist auch die Fernleihe wieder möglich. 

Nachdem die Ausleihe an der Staatlichen Bibliothek Regensburg am 27. April 2020 wieder für ihre Kundinnen und Kunden geöffnet wurde, der Lesesaal dann am 11. Mai 2020 wieder öffnete, gelten nun ab 2. Juni 2020 die üblichen Öffnungszeiten wie vor der „Corona-Krise“: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und Samstag von 14 bis 18 Uhr ist die Bibliothek für den Benutzerverkehr geöffnet.

 

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Sitzplätze in den Lesesälen merklich reduziert wurde. Selbstverständlich ist die allgemeine Abstands- sowie Maskenpflicht auch weiterhin in der gesamten Bibliothek zu beachten.

 

Ausgeliehen werden können weiterhin nur die Medien der Staatlichen Bibliothek Regensburg selbst, aber jetzt von allen Benutzern innerhalb des Regensburger Bibliothekssystems. Auch Fernleihe ist ab sofort wieder möglich. Der Ausleihverbund mit der Universitätsbibliothek Regensburg und der Bibliothek der Ostbayerisch Technischen Hochschule Regensburg ist allerdings noch nicht wiederhergestellt.

 

 

Pressemitteilung Staatliche Bibliothek Regensburg

© Th. Holz, Staatliche Bibliothek Regensburg