A93: LKW-Unfall zwischen Abensberg und Hausen

Die Polizeiinspektion Mainburg berichtet von einem Unfall auf der A93. Gegen 14:35 Uhr war ein LKW auf dem Standstreifen – sein Fahrer wollte mittels einer Notrufsäule eine Panne mitteilen. Ein weiterer Lastwagen touchierte dann laut Polizei im Vorbeifahren den Pannen-LKW. Der Fahrer des auffahrenden Lastwagens kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Durch den Unfall wurde der Auflieger des Pannen-Lastwagens auf einer Länge von mehreren Metern aufgerissen.

Weil Trümmer auf der Fahrbahn lagen, wurde die A93 in Richtung Regensburg vorübergehend vollständig gesperrt- mittlerweile konnte aber zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Der Polizeibericht

Am 15.01.2021 gegen 14:35 Uhr ereignete sich auf der BAB 93 zwischen den Anschlussstellen AS Abensberg und AS Hausen in Fahrrichtung Regensburg ein Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten Lkw.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen stand ein Pannen-Lkw auf dem Standstreifen um an der nächsten Notrufsäule dessen Panne mitzuteilen. Ein weiterer Lkw touchierte im Vorbeifahren den Auflieger des Pannen-Lkw und es kam dabei zum Verkehrsunfall.
Der Fahrer des auffahrenden Lkw wurde dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus verbracht.

Die BAB 93 in Fahrtrichtung Regensburg wurde aufgrund der Trümmerentwicklung vorübergehend vollständig gesperrt. Inzwischen wurde der linke Fahrstreifen wieder freigegeben und die Bergung der Fahrzeuge veranlasst.

Polizeimeldung PI Mainburg