© NEWS5 / Pieknik

A93 bei Saalhaupt: Tanklaster mit 21.000 Liter Holzleim kippt um – Autobahn komplett gesperrt

Am Dienstagmorgen, 26.01.21, ist auf der A93 bei Saalhaupt im Landkreis Kelheim ein Tanklaster umgekippt. Der Anfangsverdacht, dass der Tanklaster mit Gefahrgut beladen ist, hat sich nicht bestätigt. Der Sattelzug war mit 21.000 Litern Holzleim beladen, welche glücklicherweise nicht ausgelaufen ist. Die Autobahn war anfangs komplett gesperrt. Gegen 11 Uhr konnten die ersten Fahrzeuge wieder an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Die Bergung dauerte bis Mitternacht. 

Am Dienstagmorgen (26.01.2021) ereignete sich auf der schneebedeckten A93 auf der Höhe des Dreiecks Saalhaupt (Lkr. Kelheim) ein schwerer Unfall. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Sattelzug gegen 8:30 Uhr außer Kontrolle und walzt die Mittelleitplanke nieder. Der Aufleger blieb quer auf der Fahrbahn in Richtung Regensburg liegen. 

Anfangs gingen die Einsatzkräfte davon aus, dass der Lastwagen mit Gefahrgut beladen ist, weshalb sich Spezialkräfte auf den Weg machen. Später stellte sich heraus, dass der Tankauflieger mit gut 21.000 Litern Holzleim beladen war. Ausgelaufen ist dieser aber nicht. Der Tank muss abgepumpt werden, bevor mit der Bergung begonnen werden kann. 

Die Sperrung auf der A93 wird wohl noch mehrere Stunden andauern. Aktuell (11 Uhr) werden erste Fahrzeuge an der Unfallstelle vorbei geleitet. Einsatzkräfte versuchen außerdem, eine Fahrspur in Richtung München frei zu machen. 

Der Lastwagenfahrer hatte wohl einen Schutzengel an Board, er wurde bei dem Unfall nicht verletzt. 

 

NEWS5/MB

 

Abschließende Pressemeldung der PI Mainburg vom 27.01.

 Am 26.01.2021, gegen 08:30 Uhr, kam ein 43-jähriger aus Rumänien mit seinem voll beladenem Tankzug, zwischen der Anschlussstelle Hausen und dem Autobahndreieck Saalhaupt, auf winterglatter Fahrbahn, alleinbeteiligt, ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. In Folge dessen riss die Zugvorrichtung ab, der Anhänger, mit Tank, kippte auf die rechte Seite und blieb auf der linken Fahrspur liegen. Die Sattelzugmaschine kam nach Kontakt an der rechten Leitplanke zum Liegen.

Anfänglich musste von einer Gefahrgutladung ausgegangen werden. Im Verlauf der Aufnahme stellte sich heraus, dass sich im Tank 21000 Liter Vinylleim befanden. Hierbei handelt es sich nicht um Gefahrgut. Um den Anhänger sicher bergen zu können, musste der Leim aufwendig abgepumpt werden.

Die A93 war in Fahrtrichtung Regensburg bis Mitternacht gesperrt. Die Gegenrichtung war zeitweise auf einer Fahrspur befahrbar. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 110.000 €. Vom Fahrer, der unverletzt blieb, wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

 

 

Die erste Pressemeldung der PI Mainburg (10:45 Uhr)

Am 26.01.2021, gegen ca. 08:30 Uhr, verlor der Fahrer eines Tankzuges alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Im weiteren Verlauf stürzte der Tankzug auf die rechte Seite und blieb auf der linken Fahrspur liegen. Glücklicherweise blieb der Tank unversehrt. Bei der Ladung handelt es sich ohnehin nur um ein „Leimgemisch“ und daher um kein Gefahrgut. Allerdings muss der Tank zur Bergung abgepumpt werden. Dies wird aktuell organisiert. Die A93 ist aktuell in beide Richtungen komplett gesperrt. Die Sperrung in Fahrtrichtung Regensburg wird wohl noch mehrere Stunden andauern. In Richtung München wird aktuell versucht eine Spur frei zu machen.

Der Fahrer wurde nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

A93: Tanklaster umgekippt - Autobahn stundenlang gesperrt
Auf der A93 zwischen Hausen und Saalhaupt ist heute Morgen ein Lastwagen umgekippt. Die Autobahn in Richtung Regensburg war stundenlang gesperrt und auch die Bergung war sehr aufwendig.

 

Fotos der Unfallstelle

© NEWS5 / Pieknik
© NEWS5 / Pieknik
© NEWS5 / Pieknik
© NEWS5 / Pieknik
© NEWS5 / Pieknik