A93: Baum fällt auf fahrendes Auto

Sturm Herwart fegt übers Land und bereitet den Feuerwehren zahlreiche Einsätze. Umgestürzte Bäume müssen beseitigt und Bauzäune gesichert werden. Die Zugverbindungen wurden teilweise komplett eingestellt, mancher Orts fiel der Strom aus. Auch auf die A93 im Landkreis Kelheim musste die Feuerwehr am Vormittag ausrücken. In Fahrtrichtung München war rund 500 Meter vor dem Autobahndreieck Saalhaupt gegen 10:30 Uhr ein Baum auf ein fahrendes Auto gestürzt. Die Fahrerin rollte noch rund 100 Meter weiter, bis sie mit ihrem stark beschädigten Opel zum Stehen kam.

Zwei Personen waren in dem Fahrzeug und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Sie kamen in ein Krankenhaus. Doch Beide hatten Glück im Unglück und wurden nur leicht verletzt. Eingeklemmt waren sie nicht.

Der Baum blockierte den rechten Fahrstreifen und musste von der Feuerwehr zerkleinert werden. Anschließend reinigten die Einsatzkräfte noch beide Fahrspuren. Trotz der Örtlichkeit – Landkreis Kelheim – rückte die Feuerwehr aus Pentling zu dem Unfall an. Laut Leitstelle wurde die Einsatzstelle zuerst auf der A93 im Bereich Pentling gemeldet.

Das bestätigte sich dann aber nicht, sodass die Kräfte gleich weiterfuhren, um keine wichtige Zeit zu verlieren und um den Verletzten schnell helfen zu können. Grundsätzlich rät die Polizei an solchen Tagen wie heute: Fahren Sie besonnen und mit dem Wetter angepasster Geschwindigkeit. Bäume können immer auf die Autobahn stürzen; ein generelles Verhaltensrezept gibt es dafür nicht.

 

Felix Bonn/LH