A3: Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten

Gestern (24.07.2015) um circa 16:50 ereignete sich auf der A3 auf Höhe Burgweinting ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, bei dem eine Person schwer verletzt wurde:

Die Integrierte Leitstelle in Regensburg alarmierte umgehend Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Regensburg mit Verkehrssicherungsanhänger sowie einen weiteren Verkehrssicherungsanhänger der Freiwilligen Feuerwehr Harting. Wie sich beim Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte waren insgesamt vier PKWs in dem Unfall verwickelt. Die A3 musste auf Grund der Lage der Fahrzeuge und der umfangreichen Rettungsmaßnahmen vollgesperrt werden. Die Feuerwehr sicherte die PKWs gegen Brandgefahr ab, auslaufende Betriebsstoffe wurden gebunden und in Absprache mit dem Einsatzleiter Rettungsdienst wurde bei einem der betroffenen Fahrzeuge, zur schonenden Rettung des Patienten, das Fahrzeugdach mit hydraulischen Rettungsgerät abgenommen.

Insgesamt gab es 5 verletzte Personen hiervon waren 4 Personen leicht, eine Person schwer verletzt. Vier Patienten wurden in die umliegenden Krankenhäuser transportiert, einer konnte die Einsatzstelle im eigenen PKW wieder verlassen.   Der Rettungsdienst war mit insgesamt vier Fahrzeugen vor Ort.

Nach ca. 30 Minuten konnte die Einsatzstelle durch die Verkehrspolizei-Inspektion Regensburg wieder freigegeben werden.

Foto: Berufsfeuerwehr Regensburg

Pressebericht Amt für Brand und Katastrophenschutz/MF