A3 bei Rosenhof: Sattelzug umgekippt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, gegen 01.00 Uhr befuhr ein mit einem Traktor beladener Sattelzug die A 3 in Fahrtrichtung Passau. Zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Wörth/Wiesent kam der 64-jährige Fahrer aus noch ungeklärter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Versuch gegenzusteuern kippte der Sattelzug um und blockierte die gesamte Fahrbahn.

Die Bergung des Lkw zog sich bis in die Morgenstunden hin. Die Autobahn war bis dahin  total gesperrt und es musste mit Hilfe der Autobahnmeisterei und der Feuerwehr an der AS Rosenhof ausgeleitet werden. Der niederländische Fahrer des Lkw wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Er blieb aber schließlich unverletzt. Am Sattelzug und am Traktor entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 52 000,- Euro. Gegen 03.00 Uhr kam es vor der Unfallstelle noch zu einem Folgeunfall.

Ein Pkw konnte am Stauende nicht mehr rechtzeitig abbremsen, fuhr auf einen vorausfahrenden Pkw auf und schob diesen auf einen weiteren Pkw. Alle Insassen blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

PM/MF