A 3: Autobahnbrücke wird am letzten März-Wochenende abgerissen

Zwei Unterführungen der A 3 bei Regensburg müssen schon bald gesperrt werden. Im Zuge der Ausbauarbeiten wird die nördliche Autobahnbrücke über die Landshuter Straße am letzten März-Wochenende abgebrochen. Dies findet von Samstag (30. März, 20.30 Uhr) bis Sonntag (31. März, 14 Uhr) statt.

Einschränkungen für alle Verkehrsteilnehmer
  • Vollsperrung der Landshuter Straße unter der A 3 vom 30. März 2019, 20:30 Uhr bis zum 31. März 2019, 14 Uhr
  • Vollsperrung der Junkersstraße unter der A 3 am 21. März 2019 und voraussichtlich vier weiteren, einzelnen Tagen im April und Mai 2019 sowie im gesamten Juni 2019

Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Der Verkehr auf der Autobahn ist von der Sperrung der Landshuter Straße nicht betroffen. An der Anschlussstelle Regensburg-Burgweinting kann in beiden Fahrtrichtung zwar aus der Autobahn aus, und in die Autobahn eingefahren werden – eine Querung der Autobahn im Bereich der Anschlussstelle Regensburg-Burgweinting ist auf der Landshuter Straße aber nicht möglich.

Umleitungen auch für Buslinien, Fuß- und Radverkehr

Der Verkehr auf der Landshuter Straße wird während des Abbruchs in beiden Richtungen über

  • die Bajuwarenstraße,
  • die Markomannenstraße
  • und die Franz-Josef-Strauß-Allee umgeleitet.

Für den Fuß- und Radverkehr verläuft die Umleitung über die Bajuwarenstraße, die Markomannenstraße, die Franz-Josef-Strauß-Allee, die Römerstraße sowie die Kirchfeldallee.

Die Buslinie 9 wird über den Odessa-Ring und die Max-Planck-Straße umgeleitet und kann die Haltestellen Bajuwarenstraße stadtauswärts sowie alle Haltestellen in Burgweinting nicht bedienen.
Die Buslinie 11 fährt über die Markomannenstraße und die Franz-Josef-Strauß-Allee – ohne Halt an den Haltestellen Schwabenstraße, Schönebergerstraße und Benzstraße.
Die Buslinien 23, 30 und 31 nutzen während der Vollsperrung die Umleitungsstrecke für den Straßenverkehr. Dabei können die Linien 23 und 31 stadtauswärts die Haltestellen Bajuwarenstraße und Benzstraße nicht bedienen. Stadteinwärts entfällt für die Linie 30 der Halt an der Haltestelle Benzstraße.

Die Umleitungskarte steht auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de zur Ansicht und zum Download bereit.

Abbruch von 3.500 Tonnen Beton und Stahl

Mit der nördlichen Brücke und großen Teilen der Widerlager werden am Sperrwochenende vier Großbagger rund 3.500 Tonnen Beton und Stahl abbrechen. Drei LKW werden die Abbruchmassen dann fortlaufend zu eigens angelegten, temporären Lagerflächen transportieren. So ist sichergestellt, dass die Arbeiten in kürzester Zeit durchgeführt werden.

Beim Abbruch der Brücken mit schweren Abbruchbaggern lassen sich Lärmemissionen technisch nicht vermeiden. Die Haushalte im Umkreis der Baustelle werden per Postwurfsendung über die zu erwartende Lärmbelastung informiert.

30km/h innerhalb der Baustelle nach dem Abbruch

Nach dem Abbruch der nördlichen Brücke wird diese bis zum Herbst 2019 mit ausreichend Platz für dann drei Autobahnfahrspuren neugebaut. Hierzu ist am Wochenende 27. bis 28. Juli 2019 noch eine zweite Sperrung der Landshuter Straße notwendig. Direkt nach dem Abbruch werden die Fahrspuren der Landshuter Straße unterhalb der Autobahn verengt und die Höchstgeschwindigkeit aus Sicherheitsgründen auf 30km/h begrenzt.

Für den Fuß- und Radverkehr steht für beide Richtungen der Geh- und Radweg auf der Ostseite der Landshuter Straße zur Verfügung. Fußgänger und Radfahrer in Richtung Burgweinting nutzen zur Straßenquerung bitte die Ampelkreuzungen Landshuter Straße/Benzstraße bzw. Obertraublinger Straße/Kirchbergallee.

Vollsperrung der Autobahnunterführung Junkersstraße an einzelnen Tagen

Die Autobahnunterführung Junkersstraße muss im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus verlängert werden. Hierzu muss die Unterführung Junkersstraße am 21. März 2019 und voraussichtlich vier weiteren, einzelnen Tagen im April und Mai 2019 sowie im gesamten Juni 2019 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird jeweils über die Max-Planck-Straße/B 15 umgeleitet.