8. Niederbayerischer Gewerkschaftstag in Straubing

Zum achten Mal hat am Samstag der Niederbayerische Gewerkschaftstag in Straubing stattgefunden. Traditionell trafen sich die Arbeitnehmer auf dem Stadtplatz, um sich auf die Kundgebung einzustimmen. Das Motto in diesem Jahr „Solidarisch in die Zukunft“. Danach zog der Tross in Richtung Joseph-von-Fraunhofer-Halle. Die bevorstehenden Landtags- und Bundestagswahlen gaben dem Gewerkschaftstag zusätzlichen Zündstoff. Zum Wahlkampfauftakt brachten die Teilnehmer ihre Probleme und Forderungen lautstark zum Ausdruck. Hauptredner auf dem Gewerkschafttag war Michael Sommer, Bundesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds. Er bezeichnete die Gewerkschaft in seiner Rede als „Organisation der Arbeit“, die durch Höhen und Tiefen ging, aber immer dafür sorge, dass es den Menschen ein bisschen besser gehe.

Gerade im Wahljahr 2013 solle die Gewerkschaft Toleranz zeigen und trotzdem versichen, die gesteckten Ziele zu erreichen! Im Mittelpunkt dabei stehe laut Sommer immer die Gerechtigkeit und die Würde der Arbeit. Er sprach sich klar gegen die Abschaffunf von Sozialleistungen oder Sonntags-Öffnungszeiten aus.

Mehr dazu sehen Sie am Sonntag ab 18 Uhr in Sonntag Aktuell.

 

17.02.2013 / MaG