53-jähriger stirbt bei Wohnungsbrand in Regensburg

Ein Mann ist bei einem Feuer in der Regensburger Aussiger Straße ums Leben gekommen. Gestern um 15:51 Uhr erhielt die Integrierte Leitstelle einen Notruf über einen Zimmerbrand mit Person in Gefahr in der Aussiger Straße. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Löschzug Wutzlhofen rückten darauf zur Einsatzstelle aus.

Die erste Erkundung zeigte starke Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern einer Wohnung im 2 Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Bewohner der nebenliegenden Wohnung wurden evakuiert und dem Rettungsdienst übergeben. Drei Personen erlitten eine leichte Rauchverletzung. Zehn Minuten nach Ankunft an der Einsatzstelle wurde der Bewohner der Wohnung im Brandzimmer gefunden. Er konnte nur noch tot geborgen werden, seine Wohnung brannte aus.

Das Schlafzimmer war vollständig ausgebrannt, die übrige Wohnung stark durch Rauch geschädigt. 20 Minuten nach Ankunft der Feuerwehr konnte Brand unter Kontrolle gegeben werden. Vier Bewohner des Hauses mussten ihre Wohnungen während der Löscharbeiten kurzfristig verlassen. Es entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro.

 

Update: Bis jetzt noch nicht zweifelsfrei geklärt ist die Brandursache .Eine in der Wohnung vorgefundene Heizquelle könnte die Ursache dafür sein, dies Bedarf aber noch weitergehender Ermittlungen. Weiteren Aufschluss dazu könnte die für den 02.09.2014 terminierte Obduktion des Mannes am Institut für Rechtsmedizin der FAU Erlangen-Nürnberg geben. Erkenntnisse erwartet man sich daraus auch für die Todesumstände. Erst dann wird man entscheiden ob die Hinzuziehung eines Gutachters des Landeskriminalamtes vonnöten ist.

 

dpa/MG/pm/SC