©  Landesarchiv Berlin

30 Jahre Mauerfall

Es ist eines der größten Ereignisse in der Geschichte von Deutschland. Der Mauerfall in Berlin am 9. November 1989. Morgen ist der 30. Jahrestag der Grenzöffnung. Obwohl es schon so lange her ist, erinnern wir uns alle noch daran. Auch die Menschen, die wir auf der Straßen getroffen haben, haben sich erinnert.

Wie haben Sie vom Mauerfall erfahren?

Edith Schieck spricht über ihre Erlebnisse

Zwischen Regensburg und Berlin liegen Luftlinie 400 Kilometer. Trotzdem hat der Mauerfall und die Grenzöffnung auch die Menschen in Ostbayern berührt. Wie muss es dann erst für diejeneigen gewesen sein, die in der DDR gelebt haben?

Edith Schieck ist in Krakau geboren worden und hat viele Jahre im Erzgebirge gelebt. 1984 hat sie es nach vielen Anläufen geschafft, aus der DDR auszureisen. Für die Freiheit hat sie ihr Haus und ihre Freunde in Ostdeutschland zurückgelassen.

Wie hat sie den Mauerfall von Abensberg aus miterlebt? Melanie Schreiner hat die Dame mit dem unverkennbaren Dialekt getroffen.

Edith Schieck: Eine Zeitzeugin erinnert sich an den Mauerfall