© Symbolbild / Quelle: Pixabay

29.11. – 2.12.: Vollsperrung der B85 bei der Regenbrücke Roding

Am Wochenende vom 29. November bis zum 2. Dezember 2019 muss die Bundesstraße 85 im Bereich der Regenbrücke Roding vollgesperrt werden. Grund dafür ist das Einheben der Überbaufertigteile im Bereich der Nordbrücke. Mit dem Neubau der Regenbrücke ist die Firma Max Bögl aus Neumarkt beauftragt.

Der Neubau der Regenbrücke Roding erfolgt in zwei Etappen. Ein Teilbauwerk (das bereits fertiggestellt ist) nimmt nach Fertigstellung der Gesamtmaßnahme den Verkehr zweistreifig in Fahrtrichtung Cham auf, das zweite Teilbauwerk (das derzeit im Bau befindlich ist) ist für den Verkehr zweistreifig in Fahrtrichtung Altenkreith / Schwandorf vorgesehen.

Zunächst ist neben der alten Brücke ein neues Bauwerk errichtet worden. Nach Fertigstellung dieses neuen Bauwerks wurde der Verkehr auf dieses umgelegt. Durch die Verkehrsumlegung auf das neue Bauwerk konnte der notwendige Raum für den Abbruch und den Ersatzneubau des bestehenden Bauwerks geschaffen werden.

Der Unterbau des noch im Bau befindlichen „Zwillingsbauwerks“ ist soweit fertiggestellt, dass am ersten Adventswochenende der Überbau eingehoben werden kann. Wie schon im September 2018, sind auch dann wieder schwere Autokrane im Einsatz, welche die Stahlträger an Ihren Bestimmungsort schweben lassen werden.

Die Vollsperrung ist notwendig von Freitag, 29. November 2019, ab 20.00 Uhr, dauert das gesamte Wochenende über an und soll spätestens am Montagmorgen, 2. Dezember 2019 um 6.00 Uhr wieder aufgehoben werden.

In Fahrtrichtung Cham wird der Verkehr von der Bundesstraße 85 an der Anschlussstelle Mitterdorf ausgeleitet, über die Kreisstraße CHA 29 bis Strahlfeld, weiter über die CHA 30 bis Pösing und weiter über die Staatsstraße 2040 zurück auf die Bundesstraße 85 geführt.

Die Fahrtrichtung Altenkreith / Schwandorf wird von der Bundesstraße 85 ab der Anschlussstelle Roding ausgeleitet, über die Staatsstraße 2650 bis zur Rathauskreuzung und weiter über die Staatsstraße 2147 bis zur Anschlussstelle Mitterdorf und hier wieder auf die Bundesstraße 85 geführt.

Bereits in diesen Tagen werden die Hinweistafeln aufgestellt, welche die Vollsperrung ankündigen.

Das Staatliche Bauamt Regensburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger im betreffenden Bereich um Verständnis für die notwendige Vollsperrung.

© Staatliches Bauamt Regensburg

 

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Regensburg