Regensburger Wahlbeobachter fliegen nach Kurdistan

Am morgigen Sonntag (24.06.) werden in der Türkei die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen unter den Bedingungen des Ausnahmezustandes und eines extremen Klimas der Angst stattfinden. Angesichts der zunehmenden politischen Instabilität und der wirtschaftlichen Probleme entschieden sich der Präsident Erdoğan und seine ultranationalistischen Verbündeten (MHP) die Wahlen 15 Monate früher als ursprünglich geplant (November 2019) durchzuführen.

Zwei Regensburger werden als Teilnehmer einer bundesweiten Delegation nach Kurdistan fliegen: Quirin Quansah und Karin Prätori

„Die prokurdische und linke Partei HDP hat im türkischen Wahlkampf mit massiven staatlichen Repressionen zu kämpfen. Für mich als Demokrat ist es eine Selbstverständlichkeit, Demirtas und die HDP zu unterstützen. Ich freue mich, dass ich dieser Partei in ihrem Kampf für eine demokratische Türkei zumindest mit einer kleinen Geste beiseite stehen kann. Hoch die internationale Solidarität!“ Quirin Quansah, Wahlbeobachter

Karin Prätori ergänzt: „Ich möchte durch meine Wahlbeobachtung wenigstens einen kleinen solidarischen Beitrag für den Kampf des kurdischen Volkes um Demokratie und Freiheit leisten. Gerade aus linker Perspektive ist es nicht hoch genug einzuschätzen, was die kurdische Bevölkerung in all den Jahren trotz permanenten Kriegszustandes für einen emanzipierten Gesellschaftsentwurf vorangetrieben und umgesetzt hat. Dem Staatsterror von Erdogan und all seinen Verbündeten muss Einhalt geboten werden!“

„Wir freuen uns sehr, dass sich zwei Unterstützer aus Regensburg bereit erklärt haben. Uns ist bewusst, dass sie keine einfache Aufgabe haben. Wir hoffen, dass sich auch andere demokratische Menschen und Organisationen in Regensburg in dieser schwierigen Zeit mit dem kurdischen Volk und der HDP solidarisieren.“ so Necati Güler, IKS Vorstand.

Nach ihrer Rückkunft werden die beiden Wahlbeobachter am 3.7. 2018 um 19 Uhr über ihre Eindrücke aus Kurdistan im Rahmen einer Veranstaltung im LiZe berichten.

 

pm/LS