25-Jähriger fährt im Drogenrausch zur Polizei

Ein 25-jähriger Hemauer ist in der Nacht von Freitag auf Samstag zur Polizeiinspektion Regensburg Nord gefahren, um sich als Beschuldigter zum Tatvorwurf des unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu äußern. Der Vernehmungsbeamte stellte während der Aussage typische körperliche Anzeichen für Drogenkonsum bei dem Mann fest und ließ deshalb einen Drogenvortest bei ihm durchführen. Als der positiv ausfiel, stellte der Beamte die Fahrzeugschlüssel des Hemauers sicher und schickte ihn zur Blutentnahme. Wenn auch dieser Test positiv ausfällt, drohen dem Mann ein Fahrverbot sowie weiterführende Überprüfungen seiner Eignung als Fahrzeugführer.