12-Jähriger wird vermisst, bekommt Medikamente gerade noch rechtzeitig

In Schierling hat am Samstag ein zwölfjähriger Junge für eine großangelegte Suchaktion gesorgt. Das Kind war mit seinem Mountainbike ausgebüchst und mit unbekanntem Ziel losgeradelt. Der große Sucheinsatz mit Hubschrauber, Suchhunden und 91 Feuerwehrleuten war nötig, weil der Junge auf spezielle, lebenswichtige Medikamente angewiesen ist. Glücklicherweise nahm die Suche ein gutes Ende- das Fahrrad des Jungen hatte nämlich nach rund zwei Stunden einen Platten. Eine aufmerksame Anwohnerin sorgte so mit einem Anruf dafür, dass der Junge seine Medikamente gerade noch rechtzeitig bekam.

 

MF