Zweiter Prozesstag gegen Mutter aus Saal

Heute, am zweiten Tag des Babymord-Prozesses im Regensburger Landgericht haben die ersten Zeugen ausgesagt.

Es wurde unter anderem der Spaziergänger angehört, der die Babyleiche gefunden hat. Zudem haben die Polizeibeamten der Spurensicherung ausgesagt. Am Freitag, dem nächsten Prozesstag könnte es sogar sein, das die angeklagte Mutter des toten Babys aussagt. Sie hat sich eine Äußerung vorbehalten. Im April 2013 hatte ein Spaziergänger am Donauufer bei Saal an der Donau ein Körbchen gefunden, in dem die Babyleiche gelegen hatte. Wenige Tage später wurde die damals 18-jährige Mutter aus dem Landkreis Kelheim festgenommen.

Die Anklage geht davon aus, dass die Mutter das Kind kurz nach der Geburt getötet hat. Wochen später soll sie den Leichnam an den Fundort am Donauufer gebracht haben.

 

 

TeS