Zwei Tankstellenüberfälle im Landkreis Straubing-Bogen: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Tankstellen überfallen worden waren. Hinweise richten Sie an die Kripo Straubing unter der Telefonnummer 09421 868-0.

 

  • Am Samstag (09.09.) gegen 21.35 Uhr betrat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann eine Tankstelle in der Bahnhofstraße und forderte unter Vorhalt der Waffe von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Der Tatverdächtige erbeutete bei dem Überfall etwa 200 Euro Bargeld sowie mehrere Flaschen Schnaps und mehrere Schachteln Zigaretten. Nach dem Überfall flüchtete der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Kassiererin wurde bei dem Überfall verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden.
  • Nur wenige Stunden nach dem ersten Überfall in Bogen schlug ein Unbekannter abermals zu. Unter Vorhalt einer Waffe erbeutete der Mann einen dreistelligen Geldbetrag sowie Schnaps und Zigaretten. Gegen 01.25 Uhr betrat am Sonntag (10.09.) der Unbekannte den Innenbereich der Tankstelle und forderte mit der jetzt sichtbaren Waffe Geld, Zigaretten und mehrere Flaschen Schnaps, danach flüchtete der Mann. Der anwesende 22-jährige Angestellte wurde bei dem Überfall glücklicherweise nicht verletzt.

Wiederum wurden groß angelegte Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die allerdings bislang erfolglos blieben. Vor Ort übernahm der Dauerdienst der Kripo Straubing die Ermittlungen.

  • Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    ca. 170 cm,

  • etwa 25 Jahre,
  • schlank,
  • graues Kapuzenshirt mit 8 Knöpfen und Reißverschluss,
  • weiße Handschuhe,
  • Tatwaffe: dunkle Pistole,
  • dunkle Schuhe,
  • Tatbeute kam in eine mitgeführte rote Plastiktüte,
  • Täter hatte die Kapuze ins Gesicht gezogen, war aber sonst unmaskiert

Derzeit kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die beiden Fälle vom gleichen Täter begangen wurden.

pm/LS